Erläuterungen zur neuen Kodex-Fassung

Der Kodex ist mit Wirkung zum 14. Juni 2007 in einigen Passagen erweitert sowie an neue rechtliche Rahmenbedingungen, so etwa an neue Transparenzvorschriften durch das Transparenzrichtlinien-Umsetzungsgesetz, angepasst worden.

Ziffer 5.3.3 enthält die neue Empfehlung, dass der Aufsichtsrat einen Nominierungsausschuss bilden soll, der ausschließlich mit Vertretern der Anteilseigner besetzt ist und dem Aufsichtsrat für dessen Wahlvorschläge an die Hauptversammlung geeignete Kandidaten vorschlägt.

Zur Vorstandsvergütung regt der Kodex an, bei Abschluss von Vorstandsverträgen darauf zu achten, dass Zahlungen bei vorzeitiger Beendigung der Vorstandstätigkeit ohne wichtigen Grund den Wert von zwei Jahresvergütungen nicht überschreiten und zugleich nicht mehr als die Restlaufzeit vergüten (Abfindungs-Cap). Ebenfalls wird angeregt, dass sich die entsprechende Leistungszusage bei einem Kontrollwechsel auf höchstens 150 % des Abfindungs-Caps beläuft.