Wertorientierte Strategie und Steuerung

Wertorientierte Strategie

Übergeordnetes Ziel der comdirect bank ist die Erwirtschaftung einer nachhaltig attraktiven Eigenkapitalrendite bei jederzeit kontrollierten Risiken, um so das Vermögen der Aktionäre zu steigern. Dieses Ziel steht im Einklang mit den Interessen der anderen Stakeholder der Bank.

Wichtigster Hebel für die angestrebte Wertsteigerung ist das forcierte Wachstum der Bank in allen Kompetenzfeldern. Hierbei legen wir einen besonderen Schwerpunkt auf Produkte und Dienstleistungen, mit denen wir Erträge erwirtschaften, die weitestgehend unabhängig sind von den Volatilitäten an den Wertpapiermärkten und der Anzahl der Trades. Hierdurch wird eine deutlich verbreiterte Ertragsbasis bei zugleich signifikantem Anstieg der Gesamterträge erreicht.

Im Rahmen unseres Wachstumsprogramms comvalue intensivieren wir den Ausbau der Kompetenzfelder Banking und Beratung ebenso wie das auf Vermögensbildung ausgerichtete Wertpapiergeschäft innerhalb des Kompetenzfelds Brokerage. Daneben bauen wir unsere führende Marktposition im Trading weiter aus und sind jederzeit in der Lage, die Ertragschancen eines günstigen Börsenumfelds für unsere Aktionäre zu nutzen.

Das Wachstum vollzieht sich einerseits über die Gewinnung von Neukunden, andererseits über die Steigerung von Kundenaktivität und Kundenvermögen sowie die fortlaufende Verbesserung der Kundenzufriedenheit. Dem ersten Ziel dient eine umfassende Marktoffensive, in der wir unsere beiden Ankerprodukte im Kompetenzfeld Banking – Tagesgeld PLUS und kostenloses Girokonto – in den Mittelpunkt stellen. Das zweite Ziel wird in erster Linie über eine großangelegte Produktoffensive erreicht, in deren Rahmen wir das Leistungs- und Produktspektrum der Bank kontinuierlich erweitern und über die Kompetenzfelder hinweg verzahnen. Unseren Kunden bieten wir dauerhaft attraktive Konditionen ebenso wie innovative Funktionalitäten und intelligente Produktkombinationen. Damit erfüllen wir das Leistungsversprechen der Marke comdirect und schaffen eine stabile Basis für eine dauerhafte Kunde-Bank-Beziehung. Da unser Preismodell so gestaltet ist, dass mit wachsender Kundenaktivität im Durchschnitt weniger Gebühren anfallen, schaffen wir zusätzliche Anreize, die comdirect als Erstbank zu nutzen und Bankgeschäfte bei uns zu konzentrieren. In Ergänzung zur Markt- und Produktoffensive investieren wir im Rahmen von comvalue in eine noch flexiblere, leistungsfähigere IT-Infrastruktur und die Qualitäts- und Effizienzsteigerung im Kundenservice.

In Summe beschleunigt das Wachstumsprogramm comvalue die Verankerung der comdirect bank als Direktbank erster Wahl bei immer mehr modernen Anlegern.

Für das forcierte Wachstum stellen wir in den Geschäftsjahren 2007 bis 2009 zusätzlich bis zu 150 Mio. Euro aus dem laufenden Cashflow bereit – ein Großteil davon soll auf die Marktoffensive entfallen. Im Geschäftsjahr 2007 haben wir von diesem Betrag aufgrund der sehr guten Ertragsentwicklung bereits rund ein Drittel investiert.

Nach Ablauf des ersten Jahres forcierten Wachstums sind wir zu unseren für Ende 2009 gesetzten Zielen sehr gut unterwegs.

Ziele im Rahmen von comvalue
Ziel Ende Stand Ende Stand Ende
  2009 2007 2006
Kundenzahl >1.300.000 1.000.722 804.690
Anzahl Wertpapierdepots >650.000 645.893 606.110
Anzahl Girokonten 450.000 337.578 260.334
Anzahl Tagesgeld PLUS Konten 650.000 400.414 66.840
Anzahl Beratungskunden 40.000 32.469 20.024

Immaterielle Werte der comdirect bank

Das unternehmensinterne Steuerungssystem der comdirect bank setzt an den Kernkompetenzen und an den immateriellen Werten der Bank an. Diese bestimmen über die in der Bilanz ausgewiesenen Vermögensgegenstände hinaus den Unternehmenswert und sind so Grundlage für eine erfolgreiche Geschäfts- und Ertragsentwicklung. Maßgeblich sind die Qualität der Kundenbeziehungen, die Kompetenz der Mitarbeiter sowie die Effektivität und Effizienz der eingesetzten Prozesse. Im Rahmen unseres wertorientierten Gesamtbanksteuerungssystems streben wir eine Steigerung dieser nicht-finanziellen Werte an.

Immaterieller Wert von übergeordneter Bedeutung ist die Qualität der Kundenbeziehungen. Durch die Markt- und Produktoffensive und die professionelle Kundenansprache über Website, Kundenservice und Geschäftsstellen in der Beratung wollen wir diese Qualität kontinuierlich verbessern – das heißt, die Kundenbeziehung noch stabiler machen und die Kundenaktivität erhöhen.

Die hohe Bekanntheit der comdirect bank und die Werte, die auf Kunden- und Investorenebene mit unserer Marke verbunden werden, sind in diesem Zusammenhang ein wichtiger Wettbewerbsfaktor im Bestands- und Neukundengeschäft ebenso wie am Kapitalmarkt. Wir streben daher in Verbindung mit der Markt- und Produktoffensive eine weitere Verbesserung der Markenwerte an.

Die operative Exzellenz in der weitgehend automatisiert ablaufenden und dennoch individuellen Kundenansprache ist ebenfalls eine Stärke der comdirect bank, die sich positiv auf den Unternehmenswert auswirkt. Sie bezieht sich auf die laufende Betreuung der Kunden genauso wie auf die effiziente Durchführung von Kampagnen.

Managementqualität, Servicestärke, Prozessintelligenz und Innovationskraft der Bank hängen wesentlich von der Expertise der Mitarbeiter ab. Diese bauen wir durch vielfältige Maßnahmen der Personal- und Führungskräfteentwicklung aus. Wir fördern Kompetenzen, schaffen die Rahmenbedingungen für eine positive Führungskräfte- und Teamentwicklung, engagieren uns umfangreich in der Aus- und Weiterbildung und vergüten leistungsgerecht sowie erfolgsorientiert (hier).

Unternehmensinternes Steuerungssystem

Um die Kernkompetenzen und immateriellen Werte im Sinne unserer Stakeholder systematisch auszubauen und das übergeordnete Ziel einer dauerhaft attraktiven Eigenkapitalrendite zu erreichen, steuern wir die Gesamtbank ganzheitlich unter Berücksichtigung aller wesentlichen Risiken und Chancen. Unser Augenmerk richten wir dabei nicht nur auf die Entwicklung finanzieller Kennzahlen, sondern ebenso auf nicht-finanzielle Leistungsindikatoren, die sich auf die Ertragslage und den Unternehmenswert der Bank auswirken. Das monatliche Gesamtbanksteuerungsreporting gibt darüber Aufschluss, ob sich die finanziellen und nicht-finanziellen Kernkennzahlen der Bank im Zielkorridor bewegen oder außerplanmäßige Entwicklungen eingetreten sind. Ausgewählte Kennzahlen werden in kürzeren Abständen beobachtet und gesteuert.

Bei den nicht-finanziellen Leistungsindikatoren unterscheiden wir zwischen kunden-, markt- und produktbezogenen, effizienz-, risiko- und prozessbezogenen sowie mitarbeiterbezogenen Kennzahlen. Hiervon finden ausgewählte Kennzahlen in der externen Berichterstattung Verwendung.

Die finanzielle Ebene wird in erster Linie durch die Eigenkapitalverzinsung (Return on Equity) und das Verhältnis von Aufwendungen zu Erträgen (Cost-Income-Ratio) abgebildet. Wichtige finanzielle Leistungsindikatoren sind darüber hinaus – entsprechend unserem Ziel einer verbreiterten Ertragsbasis – die Entwicklung von Zins- und Provisionsüberschuss.

Ausgewählte nicht-finanzielle Leistungsindikatoren
Kennzahl Definition 2007 2006
Kunden-, markt- und produktbezogene Kennzahlen    
Markenbekanntheit Diverse Kennzahlen aus gestützten und
ungestützten Befragungen
n.a.* n.a.*
Girokonto – Produktdurchdringung Anzahl Girokonten/Gesamtkundenzahl (31.12.) 33,7 % 32,4 %
Tagesgeld PLUS – Produktdurchdringung Anzahl Tagesgeld PLUS-Konten/Gesamtkundenzahl (31.12.) 40,0 % 8,3 %
Wertpapierdepot – Produktdurchdringung Anzahl Wertpapierdepots/Gesamtkundenzahl (31.12.) 64,5 % 75,3 %
Produktnutzung Anteil der Kunden, die mindestens zwei Produkte nutzen,
an der Gesamtkundenzahl (31.12.)
44 % 38 %
Kundenzufriedenheit Diverse Kennzahlen n.a.* n.a.*
Effizienz-, risiko- und prozessbezogene Kennzahlen    
Systemverfügbarkeit Verfügbarkeit der Funktionalitäten auf der comdirect Website 99,7 % 99,8 %
Servicelevel (Telefon) Anteil der eingehenden Telefonate,
die innerhalb von 30 Sekunden angenommen werden
81 % 80 %
IT-Effizienz Aggregierte Kennzahl für IT-Projekte, die die
Einhaltung von Zeitvorgaben und Budget,
Fehlerquote und Zufriedenheit der Auftraggeber misst
n.a.* n.a.*
Marketingeffizienz Diverse Kennzahlen n.a.* n.a.*
Auslastung der Risikotragfähigkeit Ökonomisches Risikokapital/Risikodeckungsmasse (31.12.) 14,3 % 12,8 %
Mitarbeiterbezogene Kennzahlen    
Weiterbildung In Anspruch genommenes Weiterbildungsbudget n.a.* n.a.*
Mitarbeiterzufriedenheit Diverse Kennzahlen n.a.* n.a.*
* keine Verwendung in der externen Berichterstattung
Ausgewählte finanzielle Leistungsindikatoren
Kennzahl Definition 2007 2006
Eigenkapitalrendite (Return on Equity vor Steuern) Ergebnis vor Steuern/durchschnittliches Eigenkapital
exklusive Neubewertungsrücklage (in %)
16,3 14,0
Aufwands-Ertrags-Verhältnis (Cost-Income-Ratio) Verwaltungsaufwendungen/(Zinsüberschuss vor
Risikovorsorge + Provisionsüberschuss +
Ergebnis aus Beteiligungs- und Wertpapierbestand +
Sonstiges betriebliches Ergebnis + Ergebnis aus
Sicherungszusammenhängen + Handelsergebnis) (in %)
67,0 60,4
Zinsüberschuss je Kunde Zinsüberschuss nach Risikovorsorge/
Kundenzahl im Jahresdurchschnitt (in Euro)
139 113
Provisionsüberschuss je Kunde Provisionsüberschuss/Kundenzahl im Jahresdurchschnitt (in Euro) 169 182
Ergebnis pro Kunde Ergebnis vor Steuern/Kundenzahl im Jahresdurchschnitt (in Euro) 100 114